Behandlung von Kiefergelenksbeschwerden

Ganz so harmlos ist es nicht, wenn Schlafende mit den Zähnen knirschen. Doch der Betroffene verschläft das Problem. Morgens bemerkt er dann häufig Verspannungen, Kopfschmerzen oder ähnliches. Normalerweise befinden sich beim Schlafen und im entspannten Zustand die beiden Zahnreihen in einem bestimmten Abstand voneinander, sie berühren sich gar nicht.
Bei der gründlichen Untersuchung erkennt der Zahnarzt Schlifffacetten und wird den Patient daraufhin ansprechen.
Die gängigen Redewendungen, die „Zähne fest zusammenbeißen“ oder „sich durchbeißen“, weisen darauf hin, dass unter Stress, Anspannung oder erhöhter körperlicher Belastung die Kaumuskulatur vermehrt beansprucht wird und die Zähne extrem stark aneinander gepresst werden. Der Druck, der dabei auftritt, kann bis zu 10x größer sein als die normale Kaukraft. Dabei wird der extrem harte Zahnschmelz Stück für Stück abgerieben. Die Zähne werden kürzer, auch Kronen und Brücken brechen aus.

schienen.jpg

Was kann man tun?

gespann.jpgIn vielen Fällen verschwinden die Symptome durch eine Korrektur der Okklusion (= Kontaktbeziehung zwischen den Zähnen)
Um Zahnschäden zu vermeiden, bieten wir eine Aufbissschiene während der Nacht als Gebissschutz an.
Verordnung von Massagen und Übungen zur Stabilisierung des Kiefergelenks durch Muskelschulung bei speziell geschulten Physiotherapeuten
Bei erfolgreicher Beseitigung der Beschwerden kann in einer zweiten Phase der Behandlung die dauerhafte Wiederherstellung der Okklusion mit neuen Zahnrestaurationen (Inlays, Kronen, Zahnersatz) notwendig sein. Im individuell eingestellten Artikulator (Kiefergelenkssimulator mit Übernahme der individuellen Kiefergelenksdaten) können die vielschichtigen Bewegungsläufe im Kiefergelenk mit Präzisionsmodellen simuliert werden.

Von uns erhalten Sie Hinweise, mit denen Sie im Alltag herausfinden können,
in welchen Situationen Sie mit den Zähnen knirschen oder pressen.

Können seelische Ursachen bei Ihnen Auslöser sein?
Ärgern Sie sich häufig?
Müssen Sie zu oft die Zähne zusammenbeißen?
Bedrückt Sie etwas seit längerer Zeit?
Müssen Sie auf jeder Hochzeit tanzen und sich dabei selber in Stress bringen?
 

 


Zurück zur Leistungsübersicht